Startseite > Altersvorsorge > Private Altersvorsorge

Private Altersvorsorge 2017 - Aktuelle Angebote und Informationen

Die private Altersvorsorge als sinnvolle und notwendige Ergänzung zur gesetzlichen Rente

Eine private Altersvorsorge wird in Deutschland von lediglich 18 Prozent der Bevölkerung betrieben. Dies ist ein sehr geringer Anteil, zumal sowohl die demografischen Erhebungen und Prognosen als auch die Geburtenzahlen in Deutschland Indikatoren dafür sind, dass die Zahlungen aus der gesetzlichen Rente allein für viele nicht ausreichen werden, um auch im Rentenalter einen bestimmten Lebensstandard zu genießen. Die gesetzliche Rente ist also nicht mehr gesichert. In Anbetracht dessen ist es für jeden Bürger ratsam, so früh wie möglich mit einer zusätzlichen, privaten Altersvorsorge zu beginnen.
Im Jahr 2008 lag die Lebenserwartung von Männern im Schnitt bei 76,6 Jahren, Frauen werden durchschnittlich sogar 81,2 Jahre alt. Da jedoch die Geburtenrate bei 8,18 je 1.000 Einwohner liegt, die Sterberate jedoch mit 10,8 pro 1.000 Bürger deutlich darüber liegt, wird es in der Bundesrepublik Deutschland immer weniger Berufstätige auf der einen Seite geben  aber immer mehr Rentner auf der anderen Seite. Das deutsche Rentensystem basiert auf dem Generationenvertrag, das heißt, dass die heute jungen Generationen die Renten der heute alten Generationen bestreiten. Die gesetzliche Rente wird demnach unmittelbar auf die Rentner verteilt und setzt sich aus den Versicherungsbeiträgen der jungen Generationen sowie aus einem Zuschuss aus dem Bundeshaushalt zusammen. Im Gegenzug erwerben die Jungen auf diese Weise Ansprüche auf ihre eigene Altersvorsorge gemäß dem Generationenvertrag. Da jedoch dann, wenn die Jungen ins Rentenalter kommen, immer weniger junge Berufstätige in die Kasse einzahlen werden, wird ihre Rente dementsprechend geringer ausfallen.

Private Altersvorsorge sollte so früh wie möglich begonnen werdenPrivate Altersvorsorge

Unter der privaten Altersvorsorge versteht man eine Vermögensbildung, die individuell auf die Bedürfnisse und Möglichkeiten des Versicherten abgestimmt ist. Hierbei zahlt er unmittelbar auf seine eigene Rente ein. Die private Altersvorsorge dient als Ergänzung zur betrieblichen und zur gesetzlichen Rente. Je früher ein Berufstätiger mit seiner privaten Altersvorsorge beginnt, desto besser. Denn bereits heute muss ein Mann Mitte 30 jeden Monat über acht Prozent seines Einkommens in die private Altersvorsorge investieren, um in seinem Rentenalter die gleiche Rente zu erzielen wie ein Rentner im Jahre 2005.
Fängt man erst rund zehn Jahre später mit der privaten Altersvorsorge an, sind bereits über 15 Prozent nötig, die monatlich vom Einkommen für die Rente zurückgelegt werden müssen. Möchte ein junger Mann von 20 Jahren mit 65 über einen Sparbetrag von 100.000 Euro verfügen, so muss er pro Monat lediglich einen Betrag von knapp 51 Euro zurücklegen. Im Vergleich dazu müsste ein 50-jähriger Sparneuling bereits einen Betrag von 375 Euro anlegen, um 15 Jahre später über die gleiche Summe verfügen zu können.
Im Durchschnitt haben die Deutschen im Jahr 2006 pro Monat 185 Euro in ihre private Altersvorsorge investiert. Haushalte mit Kindern wiesen einen deutlich höheren Wert von gut 230 Euro pro Monat auf, Haushalte ohne Kinder legten dagegen lediglich 166 Euro in Formen der privaten Altersvorsorge an. Während Frauen im Schnitt nur 146 Euro im Monat auf die Kante legen, sparen Männer durchschnittlich 240 Euro monatlich für das Rentenalter. Selbstständige zahlen mit einem Betrag von 338 Euro am meisten in die private Altersvorsorge ein, Beamte 241 Euro und Angestellte lediglich 187 Euro. Arbeiter sparen lediglich knapp 140 Euro im Monat für ihre private Altersvorsorge. Von allen, die für das Alter Vorsorge betreiben, lassen sich 29 Prozent das Ganze weniger als 100 Euro kosten. Nur 11,6 Prozent der Befragten zahlen monatlich mehr als 300 Euro für ihren Ruhestand.

Private Altersvorsorge 2017 - Umfassende Informationen und Vergleiche sind wichtig

Wer sich zusätzlich zur gesetzlichen Rentenversicherung privat absichern möchte, sollte sich in jedem Fall umfassend über die unterschiedlichen Optionen in Sachen private Altersvorsorge informieren. Auf diversen Online-Portalen können Interessierte unverbindliche Online-Vergleiche durchführen. So können verschiedene Angebote von Versicherern gezielter und unkomplizierter direkt miteinander vergleichen werden.
Die Formen der privaten Altersvorsorge sind sehr unterschiedlich und zahlreich, so fallen zum Beispiel sowohl eine kapitalbildende Lebensversicherung wie auch eine Rente durch den Besitz einer Immobilie in den Bereich der privaten Altersvorsorge.

Die Deutschen investierten im Jahr 2007 allein 670 Milliarden Euro in Lebensversicherungen. Hierbei schreibt der Gesetzgeber eine Verzinsung von nicht weniger als 2,25 Prozentpunkten vor. Wohl nicht zuletzt deshalb haben bereits 39 Prozent derjenigen Deutschen, die eine private Altersvorsorge betreiben, eine Lebensversicherung abgeschlossen. In einzelnen Versicherungsverträgen betrachtet, wurden in Deutschland laut Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft, kurz GDV, bereits rund 27 Millionen Policen abgeschlossen.

Über die Hälfte, nämlich 51 Prozent, der privat vorsorgenden Deutschen legen ihr Geld in einer Immobilie an, 26 Prozent zahlen regelmäßig auf einen Sparplan ein. 85 Prozent der Bundesbürger vertreten die Ansicht, dass die private Altersvorsorge mittels einer oder mehrerer Immobilien in den nächsten Jahren an Bedeutung gewinnen wird. Aktienfonds hingegen genießen nur sehr wenig Vertrauen als Form der privaten Altersvorsorge: Nur 2 Prozent der Deutschen befürworten diese Anlageform für die Absicherung des Ruhestandes. Tatsächlich können jedoch auch mithilfe von Aktienfonds lukrative Renditen erzielt werden, so dass sie ebenso eine ratsame Alternative in Sachen privater Altersvorsorge darstellen können.

Fordern Sie mit unserem Formular rechts oben ein unverbindliches Angebot für Ihre Altersvorsorge an.

Altersvorsorge Vergleich 2017

Anfrage Altersvorsorge Angebot 2017

 

Altersvorsorge Themen | Aktuell

Verwandte Themen und aktuelle Artikel




Versicherungen Testsieger Bewertungen
Das unabhängige Informations- und Vergleichsportal zu Versicherungen, Finanzen, Geld, Energie, Telekommunikation
Altersvorsorge - Riester Rente - Rürup Rente - Berufsunfähigkeitsversicherung - Dienstunfähigkeitsversicherung
Krankenversicherung - Gesetzliche Krankenversicherung - Private Krankenversicherung - Baufinanzierung - Privathaftpflicht
Hausratversicherung - Rechtsschutz - Unfallversicherung - Tierversicherung - Gebäudeversicherung - Berufshaftpflicht
Betriebshaftpflicht - Gewerbeversicherung - Firmenversicherung - Risikolebensversicherung
Kreditvergleich - Tagesgeld - Festgeld - Strom - Gas - DSL - Mobilfunk / Handy
u.a.

Aktuelle Angebote, Rechner, Vergleiche 2017

Auf den einzelnen Seiten werden u.a. auch Produkte und Tarife folgender Versicherungsgesellschaften,
Assekuradeure, Deckungskonzeptanbieter etc. beschrieben und ggf. in entsprechenden Vergleichsrechnern
detaillierter analysiert und verglichen:
Aachen Münchener - Adac - Adcuri - Advigon - Bbkk - Advocard - Allianz - Allrecht - Alte Leipziger - Alte Oldenburger - Amex - Ammerländer - Arag - Aspecta - Asstel - Auxilia - Axa - Baden Badener - Badische - Baloise - Barmenia - Basler - Bavaria Direkt - Bayerische - Bayern Versicherung - Bbv - Bgv - Bruderhilfe - Canada Life - Care Concept - Cash Life - Central - Clerical Medical - Concept - Concordia - Condor - Consal - Continentale - Cosmos Direkt - Css - Da Direkt - Das / D.A.S. - Dbv - Debeka - Delta Direkt - Dema - Deurag Rechtsschutz - Deutsche Ärzteversicherung - Deutscher Ring - Devk - Dialog - Direct Line - Dfv Deutsche Familienversicherung - DKV - Dmb - Docura - Domcura - Düsseldorfer - Envivas - Ergo - Ergo Direkt - Europa - Fahrlehrer Versicherung - Familienfürsorge - Fortis - Friends Provident - Generali - Gothaer - Grundeigentümer Versicherung - Gvo - Haftpflichtkasse Darmstadt Hkd - Hallesche - Hannoversche - Hanse Merkur - Hdi - Heidelberger - Helvetia - Hiscox - Huk - Huk24 - Ideal - Inter - Interlloyd - Interrisk - Itzehoer - Janitos - Jurpartner - Karlsruher - Kravag - Ks Auxilia - Landeskrankenhilfe - Lkh - Lsh - Lvm - Mannheimer - Markel - Mecklenburgische - Medien Versicherung - Moneymaxx - Münchener Verein - Neckermann - Neue Leben - Nrv - Nürnberger - Nv - Öffentliche - Örag - Ösa - Ontos - Ovag - Policen Direkt - Prisma Life - Provinzial - Pvag - Quantum Leben - Rechtsschutz Union - Rheinland - Rhion - Roland - Rv24 - R+V - Schleswiger - Schleswiger AG - Sdk - Signal Iduna - Skandia - Sparkassen Versicherung SV - Sparkassen Direkt - Standard Life - Stuttgarter - Swiss Life - Universa - Union Krankenversicherung Ukv - Vgh - Vhv - Victoria - Vkb Versicherungskammer Bayern - Vödag - Volksfürsorge - Volkswohl Bund - Vpv Vereinte Postversicherung - Waldenburger - Wgv - Württembergische - Würzburger - Wwk - Zurich / Zürich

Diese Seite bewerten?

1 2 3 4 5

Im Durchschnitt wird diese Seite zu Finanzen und Versicherungen mit 4.5 bewertet,
wobei 1 die schlechteste und 5 die beste Bewertung ist.

Es haben bisher 760 Besucher eine Bewertung abgegeben.

Letzte Aktualisierung: 11.10.2017