Startseite > Versicherungen > Gesetzliche Krankenversicherung > Gesundheitsreform

Gesundheitsreformen der GKV | Alle Reformen 1977 - 2010

Kostendämpfungsgesetze 1977-1982

Durch die Innovationen der vorhergegangen Jahre wurden die Kosten der gesetzlichen Krankenversicherung erheblich gesteigert. Dadurch wurden in den Jahren 1977 bis 1982 verschiedene Gesetze erlassen, die die Kosten der GKV senken sollten. Dazu gehörten höhere Selbstbeteiligungen und festgelegte Höchstbeträge für Medikamente 1977, das Krankenhauskostendämpfungsgesetz 1981 und das Haushaltsbegleitgesetz 1982, wodurch die Selbstbeteiligung um ein weiteres Mal erhöht wurde und gleichzeitig eine Negativliste eingeführt wurde.

Gesundheitsreformgesetz 1988

Gesetzliche Krankenversicherung Gesundheitsreformen
Gesetzliche Krankenversicherung -
Gesundheitsreformen in der GKV
Um die Kosten kontrollieren zu können, wurde 1988 das Gesundheitsreformgesetz erlassen. Dadurch wurde der Kreis der Pflichtversicherten verringert und die Selbstbeteiligung erhöht.

Fünftes Buch Sozialgesetzbuch 1989

Durch das Fünfte Buch Sozialgesetzbuch wurden 1989 neue Leistungen, besonders zur Gesundheitsförderung und Krankheitsfrüherkennung eingeführt. Dazu gehörte auch die Kostenerstattung in der Kieferorthopädie.

Gesetz zur Sicherung und Strukturverbesserung der GKV 1993

Nach der Wiedervereinigung wollte man mithilfe des Gesetzes zur Sicherung und Strukturverbesserung die Beitragsgerechtigkeit und eine gesunde Konkurrenz zwischen den einzelnen Kassen erhöhen.

Pflegeversicherung 1995

Um die Pflegeversicherung zu finanzieren, wurden die Beiträge erhöht und außerhalb Sachsens der Buß- und Bettag als Feiertag abgeschafft.


Wahlfreiheit zwischen den Kassen 1996

1996 wurde die Wahlfreiheit zwischen den Kassen eingeführt. Seitdem ist man nicht mehr durch seinen Beruf an eine bestimmte Kasse gebunden. Die gesetzlichen Krankenkassen wurden durch den Risikostrukturausgleich besser gesichert.

Beitragsentlastung für die GKV 1997

Die dritte Stufe der Gesundheitsreform wurde 1997 eingeleitet. Neuerungen sind das Recht auf außerordentliche Kündigung von Seiten der Versicherten und größere Freiheiten in der Organisation der Krankenkassen.

Die große Gesundheitsreform

Wirtschaftliche Sparzwänge und der immer stärker werdende demographische Wandel führten zur großen Gesundheitsreform 2007. In den Jahren zuvor waren die Beiträge immer weiter gestiegen. Durch die Reform wurden die hausärztliche Versorgung und Qualiätssicherung gestärkt. Kernpunkt der Reform war aber vor allem die Einführung eines Gesundheitsfonds, d. h. die Krankenkassen zahlen alle in diesen Fond ein.

Einheitliche Beiträge für alle Kassen 2009

Seit 2009 gilt nun ein einheitlicher Beitragssatz für alle Kassen von 14,9 %, wobei die Bundesregierung die Beitragshöhe jährlich neu regeln kann.

Vergleich GKV 2017

Angebot Gesetzliche Krankenversicherung



Versicherungen Testsieger Bewertungen
Das unabhängige Informations- und Vergleichsportal zu Versicherungen, Finanzen, Geld, Energie, Telekommunikation
Altersvorsorge - Riester Rente - Rürup Rente - Berufsunfähigkeitsversicherung - Dienstunfähigkeitsversicherung
Krankenversicherung - Gesetzliche Krankenversicherung - Private Krankenversicherung - Baufinanzierung - Privathaftpflicht
Hausratversicherung - Rechtsschutz - Unfallversicherung - Tierversicherung - Gebäudeversicherung - Berufshaftpflicht
Betriebshaftpflicht - Gewerbeversicherung - Firmenversicherung - Risikolebensversicherung
Kreditvergleich - Tagesgeld - Festgeld - Strom - Gas - DSL - Mobilfunk / Handy
u.a.

Aktuelle Angebote, Rechner, Vergleiche 2017

Auf den einzelnen Seiten werden u.a. auch Produkte und Tarife folgender Versicherungsgesellschaften,
Assekuradeure, Deckungskonzeptanbieter etc. beschrieben und ggf. in entsprechenden Vergleichsrechnern
detaillierter analysiert und verglichen:
Aachen Münchener - Adac - Adcuri - Advigon - Bbkk - Advocard - Allianz - Allrecht - Alte Leipziger - Alte Oldenburger - Amex - Ammerländer - Arag - Aspecta - Asstel - Auxilia - Axa - Baden Badener - Badische - Baloise - Barmenia - Basler - Bavaria Direkt - Bayerische - Bayern Versicherung - Bbv - Bgv - Bruderhilfe - Canada Life - Care Concept - Cash Life - Central - Clerical Medical - Concept - Concordia - Condor - Consal - Continentale - Cosmos Direkt - Css - Da Direkt - Das / D.A.S. - Dbv - Debeka - Delta Direkt - Dema - Deurag Rechtsschutz - Deutsche Ärzteversicherung - Deutscher Ring - Devk - Dialog - Direct Line - Dfv Deutsche Familienversicherung - DKV - Dmb - Docura - Domcura - Düsseldorfer - Envivas - Ergo - Ergo Direkt - Europa - Fahrlehrer Versicherung - Familienfürsorge - Fortis - Friends Provident - Generali - Gothaer - Grundeigentümer Versicherung - Gvo - Haftpflichtkasse Darmstadt Hkd - Hallesche - Hannoversche - Hanse Merkur - Hdi - Heidelberger - Helvetia - Hiscox - Huk - Huk24 - Ideal - Inter - Interlloyd - Interrisk - Itzehoer - Janitos - Jurpartner - Karlsruher - Kravag - Ks Auxilia - Landeskrankenhilfe - Lkh - Lsh - Lvm - Mannheimer - Markel - Mecklenburgische - Medien Versicherung - Moneymaxx - Münchener Verein - Neckermann - Neue Leben - Nrv - Nürnberger - Nv - Öffentliche - Örag - Ösa - Ontos - Ovag - Policen Direkt - Prisma Life - Provinzial - Pvag - Quantum Leben - Rechtsschutz Union - Rheinland - Rhion - Roland - Rv24 - R+V - Schleswiger - Schleswiger AG - Sdk - Signal Iduna - Skandia - Sparkassen Versicherung SV - Sparkassen Direkt - Standard Life - Stuttgarter - Swiss Life - Universa - Union Krankenversicherung Ukv - Vgh - Vhv - Victoria - Vkb Versicherungskammer Bayern - Vödag - Volksfürsorge - Volkswohl Bund - Vpv Vereinte Postversicherung - Waldenburger - Wgv - Württembergische - Würzburger - Wwk - Zurich / Zürich

Diese Seite bewerten?

1 2 3 4 5

Im Durchschnitt wird diese Seite zu Finanzen und Versicherungen mit 4.3 bewertet,
wobei 1 die schlechteste und 5 die beste Bewertung ist.

Es haben bisher 559 Besucher eine Bewertung abgegeben.

Letzte Aktualisierung: 06.08.2017