Startseite > Versicherungen > Private Krankenversicherung > 2011

PKV im Jahr 2011

Private Krankenversicherung in 2011 - Damalige Gegebenheiten

Ab dem Jahre 2011 gelten für den Wechsel von der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) in die private Krankenversicherung (PKV) neue Bedingungen. So wird die ausschlaggebende Verdienstgrenze sinken und die 3-Jahres-Wartefrist für Arbeitnehmer entfallen. Damit wird ein Wechsel in die PKV einfacher und steht einer Reihe weiterer Arbeitnehmer offen, die bislang die Vorteile der privaten Krankenversicherung nur als Zusatzversicherung zum gesetzlichen Krankenversicherungsschutz nutzen konnten.

Die Jahresarbeitsentgeltgrenze 2011 sinkt

Erstmals in der Geschichte der PKV wird im kommenden Jahr die Jahresarbeitsentgeltgrenze sinken. Ab 2011 haben Arbeitnehmer bereits ab einem Verdienst von 49.500 Euro pro Jahr die Möglichkeit, in die PKV wechseln.
Weiterhin haben neben Angestellten mit diesem Verdienst auch Beamte, Freiberufler, Studenten sowie Selbständigen die Wahl, ob sie freiwillig in der GKV versichert bleiben, oder ob sie in die PKV wechseln wollen. Verankert sind diese Regelungen im Sozialgesetzbuch V.

Von den neuen Regelungen im kommenden Jahr profitieren in erster Linie die Angestellten, denn ihnen wird der Wechsel enorm erleichtert. Durch die Veränderungen wird eine Vorgabe des Koalitionsvertrags umgesetzt, denn während bislang ein Angestellter in den vergangenen drei Jahren schon über der Jahresarbeitsentgeltgrenze liegen musste, kann er jetzt bereits dann in die PKV wechseln, wenn er einmalig die Pflichtgrenze überschritten hat. In 2010 liegt diese Grenze noch bei 49.950 Euro und wird im kommenden Jahr auf 49.500 Euro sinken.

Private Krankenversicherung in 2011
PKV 2011 - Änderungen in der privaten
Krankenversicherung in 2011
Weitere Änderungen in der PKV

Die PKV nimmt im Gesundheitssystem in Deutschland eine immer wichtigere Rolle ein, denn Kürzungen in der gesetzlichen Krankenversicherung machen es unverzichtbar, Vorsorgelücken durch private Möglichkeiten zu schließen.
Daher sind auch die privaten Versicherer bemüht, möglichst viele Leistungen, zu guten Konditionen einer breiten Zielgruppe anbieten zu können. Aus diesem Grunde fordern die privaten Krankenversicherer vom Gesetzgeber diverse Änderungen in der PKV. So wollen sie beispielsweise in die Lage versetzt werden, mit den Leistungserbringern, also den Ärzten, sowie den Pharmaherstellern über die Qualität und die Mengen zu verhandeln. Bislang war dies nur den gesetzlichen Krankenversicherern erlaubt.

Eine weitere Forderung der Versicherer der PKV bezieht sich auf eine Modifizierung der Gebührenordnung für Ärzte. Ärzte können bei medizinischen Leistungen bislang bei einem Privatpatienten das Doppelte oder sogar noch mehr in Rechnung stellen. Dies nimmt auch einen Einfluss auf die Beiträge, die der Versicherungsnehmer für die PKV zahlen muss. Der Trend der steigenden Beiträge in der PKV kann nur dann gestoppt werden, wenn es den Versicherern möglich ist, diesbezüglich eine Beschränkung durchzusetzen. Da die Beitragsstabilität den PKV-Versicherern ebenso wichtig ist wie den Versicherungsnehmern, sprechen sich die Versicherer auch für ein aktiveres Kostenmanagement und eine detaillierte Überprüfung von Rechnungen aus.

Neue Tarife erhöhen Flexibilität

Da das Gesundheitswesen einem ständigen Wandel untersteht, ist es unabdingbar, dass auch die Beiträge der PKV angepasst werden müssen. Es gibt immer wieder neue und bessere Arzneimittel und medizinische Verfahren, die auch ihren Preis haben.
Die privaten Krankenversicherer haben daher neue Tarife erarbeitet, die im kommenden Jahr auf den Markt kommen sollen. Durch die neuen Tarife soll die Flexibilität der PKV erhöht und ein neues Bewusstsein für die Kosten bei jedem einzelnen Versicherungsnehmer geweckt werden. Er soll sich dessen bewusst sein, dass eine perfekte Krankenversicherung, mit der Kostenübernahme der besten und modernsten Behandlungsmethoden und Medikamenten auch ihren Preis hat. Auf der anderen Seite sollen die neuen Tarife dafür sorgen, dass sich für jeden Einzelfall eine gute private Krankenversicherung finden lässt. Zu den neuen Tarifen zählt z.B. ein Hausarzttarif sowie Tarife, bei denen eine höhere Selbstbeteiligung vorgesehen ist.

Vergleich PKV 2017

Private Krankenversicherung Angebot

 

PKV Themen | Aktuell

Verwandte Themen und aktuelle Artikel




Versicherungen Testsieger Bewertungen
Das unabhängige Informations- und Vergleichsportal zu Versicherungen, Finanzen, Geld, Energie, Telekommunikation
Altersvorsorge - Riester Rente - Rürup Rente - Berufsunfähigkeitsversicherung - Dienstunfähigkeitsversicherung
Krankenversicherung - Gesetzliche Krankenversicherung - Private Krankenversicherung - Baufinanzierung - Privathaftpflicht
Hausratversicherung - Rechtsschutz - Unfallversicherung - Tierversicherung - Gebäudeversicherung - Berufshaftpflicht
Betriebshaftpflicht - Gewerbeversicherung - Firmenversicherung - Risikolebensversicherung
Kreditvergleich - Tagesgeld - Festgeld - Strom - Gas - DSL - Mobilfunk / Handy
u.a.

Aktuelle Angebote, Rechner, Vergleiche 2017

Auf den einzelnen Seiten werden u.a. auch Produkte und Tarife folgender Versicherungsgesellschaften,
Assekuradeure, Deckungskonzeptanbieter etc. beschrieben und ggf. in entsprechenden Vergleichsrechnern
detaillierter analysiert und verglichen:
Aachen Münchener - Adac - Adcuri - Advigon - Bbkk - Advocard - Allianz - Allrecht - Alte Leipziger - Alte Oldenburger - Amex - Ammerländer - Arag - Aspecta - Asstel - Auxilia - Axa - Baden Badener - Badische - Baloise - Barmenia - Basler - Bavaria Direkt - Bayerische - Bayern Versicherung - Bbv - Bgv - Bruderhilfe - Canada Life - Care Concept - Cash Life - Central - Clerical Medical - Concept - Concordia - Condor - Consal - Continentale - Cosmos Direkt - Css - Da Direkt - Das / D.A.S. - Dbv - Debeka - Delta Direkt - Dema - Deurag Rechtsschutz - Deutsche Ärzteversicherung - Deutscher Ring - Devk - Dialog - Direct Line - Dfv Deutsche Familienversicherung - DKV - Dmb - Docura - Domcura - Düsseldorfer - Envivas - Ergo - Ergo Direkt - Europa - Fahrlehrer Versicherung - Familienfürsorge - Fortis - Friends Provident - Generali - Gothaer - Grundeigentümer Versicherung - Gvo - Haftpflichtkasse Darmstadt Hkd - Hallesche - Hannoversche - Hanse Merkur - Hdi - Heidelberger - Helvetia - Hiscox - Huk - Huk24 - Ideal - Inter - Interlloyd - Interrisk - Itzehoer - Janitos - Jurpartner - Karlsruher - Kravag - Ks Auxilia - Landeskrankenhilfe - Lkh - Lsh - Lvm - Mannheimer - Markel - Mecklenburgische - Medien Versicherung - Moneymaxx - Münchener Verein - Neckermann - Neue Leben - Nrv - Nürnberger - Nv - Öffentliche - Örag - Ösa - Ontos - Ovag - Policen Direkt - Prisma Life - Provinzial - Pvag - Quantum Leben - Rechtsschutz Union - Rheinland - Rhion - Roland - Rv24 - R+V - Schleswiger - Schleswiger AG - Sdk - Signal Iduna - Skandia - Sparkassen Versicherung SV - Sparkassen Direkt - Standard Life - Stuttgarter - Swiss Life - Universa - Union Krankenversicherung Ukv - Vgh - Vhv - Victoria - Vkb Versicherungskammer Bayern - Vödag - Volksfürsorge - Volkswohl Bund - Vpv Vereinte Postversicherung - Waldenburger - Wgv - Württembergische - Würzburger - Wwk - Zurich / Zürich

Diese Seite bewerten?

1 2 3 4 5

Im Durchschnitt wird diese Seite zu Finanzen und Versicherungen mit 4.3 bewertet,
wobei 1 die schlechteste und 5 die beste Bewertung ist.

Es haben bisher 589 Besucher eine Bewertung abgegeben.