Berufsunfähigkeitsversicherung für Studenten und Azubis | Infos 2024

Berufsunfähigkeitsversicherung für Studenten, Auszubildende und sonstige Berufseinsteiger
Berufsunfähigkeitsversicherung für Studenten, Auszubildende und sonstige Berufseinsteiger

Berufsunfähigkeitsversicherung für Studenten, Auszubildende und sonstige Berufseinsteiger

Die Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) ist auch für Studenten, Berufseinsteiger und Azubis eine wichtige Absicherung, die schon zu Beginn ihres Berufslebens wichtig ist. Durch den Abschluss einer solchen Versicherung sind sie während ihres Studiums, ihrer Ausbildung, ihres ersten Jobs und darüber hinaus abgesichert. Zudem können sie von günstigeren Tarifen profitieren, da sie in jüngeren Jahren einen besseren Gesundheitszustand haben.

Was ist eine Berufs­unfähigkeits­versicherung?

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist eine Versicherung, die bezahlt wird, wenn eine Person durch eine längere Krankheit oder Verletzung nicht in der Lage ist, ihren erlernten Beruf auszuüben und kein Geld mehr verdienen kann. Es gibt auch andere Arten von Absicherungen, die unter den Begriff “Versicherungen zur Existenzsicherung” fallen, wie Dread Disease, Grundfähigkeits-, Unfall- und Berufsunfähigkeitsversicherungen.

Diese Versicherungen können als eine Art Kombination aus verschiedenen Versicherungen verstanden werden, die ein breiteres Leistungsspektrum bieten als nur eine einzelne Art von Versicherung.

Berufsunfähigkeitsversicherung für Studenten

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Studenten ist eine Absicherung, die darauf abzielt, junge Menschen vor den finanziellen Auswirkungen von Berufsunfähigkeit zu schützen. Studenten, die sich für eine solche Versicherung entscheiden, investieren in ihre Zukunft und ihre Karriere. Denn obwohl manche Studenten von Anfang an wissen, was sie werden wollen, und andere sich auf dem Weg dorthin befinden, haben beide Lebenswege eine Sache gemeinsam: den Wunsch, sich weiterzuentwickeln.

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung kann dazu beitragen, dass Studenten auch in einer prekären Situation auf eine finanzielle Unterstützung zählen können. Es ist zudem wichtig zu beachten, dass Studenten in der Regel keinen Anspruch auf eine staatliche Erwerbsminderungsrente haben, da sie in der Regel noch keine 5 Jahre in die Gesetzliche Rentenversicherung eingezahlt haben.

Vorteile einer Berufsunfähigkeitsversicherung für Studenten

Wichtiger Hinweis

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung im Studium abzuschließen, hat mehrere Vorteile. Einer davon ist, dass die Kosten für die BU-Versicherung in der Regel günstiger sind, wenn man sie frühzeitig abschließt. Je jünger man bei Vertragsabschluss ist, desto günstiger ist in der Regel der Tarif. Auch wenn sich die Beiträge im Laufe des Lebens manchmal ändern sollten, lohnt es sich, früh als Student in eine Berufsunfähigkeitsversicherung einzusteigen,, da es in jungen Jahren deutlich günstiger ist.

Ein weiterer Vorteil ist, dass gesunde Menschen geringere BU Kosten haben. Da Studenten in der Regel gesünder sind als ältere Erwachsene, lohnt es sich auch aus diesem Grund, frühzeitig eine Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass jede gesundheitliche Vorbelastung einen Einfluss auf die monatlichen Beiträge, die abgesicherten Leistungen oder sogar auf die Annahme des Antrags haben kann.

Ab welchem Alter ist eine Berufsunfähigkeit sinnvoll?

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist sinnvoll, unabhängig vom Alter, da jederzeit eine Berufsunfähigkeit eintreten kann. Es gibt spezielle Angebote für Schüler, Azubis und Studenten wie z.B. günstige Einsteiger-Berufsunfähigkeitsversicherungen, die für junge Menschen ab dem Schulalter sinnvoll sein können.

Berufsunfähigkeitsversicherung für Auszubildende

Als Azubi werden wichtige Entscheidungen für die eigene Zukunft getroffen, wie zum Beispiel die Ausbildung, der Führerschein und Versicherungen. Eine Berufsunfähigkeitsversicherung bietet Azubis sowohl finanzielle als auch psychologische Vorteile. Durch einen frühen Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung kann man später Geld sparen und mit einem guten Gewissen ins Berufsleben starten. Es ist eine wichtige Absicherung für junge Menschen, um sich vor den finanziellen Auswirkungen einer Berufsunfähigkeit zu schützen.

Wann zahlt die Berufsunfähigkeitsversicherung für Berufseinsteiger?

Eine private Berufsunfähigkeitsversicherung zahlt dann Leistungen, wenn aufgrund von gesundheitlichen Gründen, der Versicherte länger als 6 Monate nicht mehr in der Lage ist, seinen Beruf zu 50% oder mehr auszuüben. Diese Einschätzung wird von einem Arzt vorgenommen, der von dem Versicherer beauftragt werden kann.

Alle Fragen im Antragsformular sollten wahrheitsgemäß beantwortet werden müssen, da der Versicherer im Leistungsfall dies überprüfen wird. Wenn sich herausstellt, dass Fragen falsch beantwortet wurden, kann dies dazu führen, dass keine Zahlungen geleistet werden.

Der Zeitpunkt und die Dauer der Leistungen hängen von drei Faktoren ab: Dauer/Umfang der Leistungsprüfung des Versicherers, Dauer der gesundheitlichen Beeinträchtigung und der vertraglich festgelegten Versicherungsdauer. Es ist zu beachten, dass Angestellte in der Regel Krankengeld erhalten, bis eine Entscheidung über den Antrag getroffen

Wer schreibt hier?

Autor Steffen

Autor: Steffen Baumann
Steffen beschäftigt sich seit vielen Jahren mit dem Bereich der Personenabsicherung und kennt sich insbesondere bestens mit Einkommensabsicherungen aus. Aufgrund seiner langjährigen Tätigkeit bei einem Versicherungsunternehmen kennt er sowohl die Sicht einer Versicherung sowie diejenige von Kunden. Seine Schwerpunktthemen sind: Absicherung von Arbeitskraft, Einkommen, Hinterbliebenen, u.a. Erwerbsunfähigkeit, Berufsunfähigkeit, Grundfähigkeiten, Schwere Krankheiten, Risikolebensversicherung.

Diese Seite bewerten?

Durchschnittliche Bewertung 4.3 / 5. Anzahl Bewertungen: 22

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.