Sport Haftpflichtversicherung für Sportler & Vereine 2024

Leistungen in der Haftpflichtversicherung für Sportler und Sportvereine
Sporthaftpflicht vergleichen – Wichtige Leistungen in der Haftpflichtversicherung für Sportler und Sportvereine

Das Wichtigste im Überblick

  • Sportler sollten eine ausreichende Absicherung haben
  • Wichtige Versicherungen für Sportler sind Unfall-, Kranken-, Berufsunfähigkeits- und Haftpflichtversicherungen
  • Die Haftpflichtversicherung deckt Personen- und Sachschäden ab
  • Eine spezielle Sport-Haftpflichtversicherung schließt die meisten Risiken bei der Sportausübung ein
  • Die Sport-Haftpflichtversicherung übernimmt auch die Schadens-Abwehr bei unberechtigten Schadensersatzansprüchen

Haftpflichtversicherung für Sportler und Sportvereine

Sportler geraten insbesondere dann, wenn sie eine riskante Sportart ausüben, häufiger in Situationen, die nicht ganz ungefährlich sind. Daher ist es gerade für sie wichtig, über eine ausreichende Absicherung zu verfügen. Wichtige Versicherungen für Sportler sind zum Beispiel die Unfallversicherung, Krankenzusatzversicherungen, eine Berufsunfähigkeitsversicherung und vor allem auch eine Haftpflichtversicherung, die all die Personen- oder Sachschäden abdeckt, die ein Sportler anderen Personen in Ausübung seines Sports zufügen kann.

Leistungen der Sport-Haftpflichtversicherung für Sportler und Vereine

Je nachdem, welche Sportart ein Sportler ausübt, können anderen Sportlern, aber auch unbeteiligten Personen Schäden zugefügt werden, deren Behebung extrem teuer wird. Insbesondere dann, wenn Personen zu Schaden kommen, können neben medizinischen Behandlungskosten, Verdienstausfällen und Schmerzensgeldern sogar lebenslange Rentenzahlungen die Folge eines Sportunfalls sein.

Hinweis beachten

Beim Wintersport, aber auch beim Wassersport im Sommer kommt es zum Beispiel immer wieder einmal vor, dass unbeteiligte Personen zu Schaden kommen, Zuschauer oder Spaziergänger beim Wintersport oder Schwimmer beim Wassersport in einem See oder im Meer. Beim Radsport sind Schäden an geparkten Fahrzeugen, aber auch Fußgängerschäden relativ weit verbreitet.

Für einen Sportler, unabhängig davon, ob er seinen Sport also Profi oder Amateur ausübt, ist jedoch nicht jede Haftpflichtversicherung geeignet. Das Problem besteht darin, dass einige Versicherer besondere Risiken, wie sie mit manchen Sportarten verbunden sind, vom Versicherungsschutz ausschließen. Eine solche Haftpflichtversicherung nützt einem Sportler in der Regel nichts.

Leistungen der Sport-Haftpflichtversicherung

Aus diesem Grund muss er sich vor der Unterschrift eines Versicherungsvertrags unbedingt darüber informieren, welche Risiken durch die jeweilige Versicherung abgedeckt sind. Für einige Sportarten bietet jedoch keine gewöhnliche Haftpflichtversicherung einen Schutz an. Aus diesem Grund haben sich einige Versicherer darauf spezialisiert, besondere Versicherungen für Sportler anzubieten und in diesem Zusammenhang auch Haftpflichtversicherungen trotz eines besonderen Risikos, die Sport-Haftpflichtversicherung.

Spezielle Sporthaftpflichtversicherung

Diese spezielle Sport Haftpflichtversicherung für Sportler schließt die meisten Risiken in ihren Schutz ein, die bei der Sportausübung bestehen, sofern es sich um Freizeitsport handelt, denn für den Profi-Sport sind nochmals andere Versicherungen erforderlich.

Dabei ist die Sport-Haftpflichtversicherung unter Umständen sogar preisgünstiger, als eine allgemeine, private Haftpflichtversicherung. Neben der Kostenübernahme für alle Schäden im Rahmen der Versicherungssumme übernimmt der Versicherer eine weitere, für Sportler wichtige Funktion.

Leistungen der Sporthaftpflichtversicherung

In einem Fall, in dem Schadensersatzansprüche zu Unrecht gestellt werden, übernimmt die Sport-Haftpflichtversicherung auch die Schadens-Abwehr und setzt sich zu diesem Zweck notfalls auch gerichtlich auseinander. Die Sport-Haftpflichtversicherung schließt in der Regel auch riskante Sportarten wie das Kitesurfen, das Klettern oder Mountainbiking ein. Rafting, Reiten, Segeln oder Windsurfen und Selbstverteidigungskurse zählen ebenfalls zum Katalog der durch eine Sport-Haftpflichtversicherung abgesicherten Risiken.

Auch Schäden, die bei Sportarten wie Inlineskating, Fechten oder Bobfahren entstehen, übernimmt die Sport-Haftpflichtversicherung. Lediglich in einigen Sportarten sind Schäden, die im Rahmen von Wettkämpfen entstehen, vom Versicherungsschutz ausgeschlossen.

Wer schreibt hier?

Autor Steffen

Autor: Steffen Baumann
Steffen beschäftigt sich seit vielen Jahren mit dem Bereich der Personenabsicherung und kennt sich insbesondere bestens mit Einkommensabsicherungen aus. Aufgrund seiner langjährigen Tätigkeit bei einem Versicherungsunternehmen kennt er sowohl die Sicht einer Versicherung sowie diejenige von Kunden. Seine Schwerpunktthemen sind: Absicherung von Arbeitskraft, Einkommen, Hinterbliebenen, u.a. Erwerbsunfähigkeit, Berufsunfähigkeit, Grundfähigkeiten, Schwere Krankheiten, Risikolebensversicherung.

Diese Seite bewerten?

Durchschnittliche Bewertung 4.1 / 5. Anzahl Bewertungen: 27

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.